Emanuele Filippi

Emanuele Filippi - Klavier

News, Lehrer

Der große italienische Jazztrompeter Enrico Rava hat ihn als "einen der besten Pianisten seiner Generation" bezeichnet. Emanuele Filippi ist ein junger friaulischer Pianist und Komponist, der bereits auf mehrere Originalalben verweisen kann und mit namhaften Künstlern wie Seamus Blake, Enrico Rava, Chris Morrissey, Ben Van Gelder, Francesco Bearzatti, Soweto Kinch, Fabrizio Bosso, Jure Pukl, Alfonso Deidda, Francesco Ciniglio und anderen zusammengearbeitet hat.
Nach Abschluss seines klassischen Studiums am Konservatorium von Udine begann er ein Jazzstudium bei Glauco Venier. Im Laufe der Jahre ist er auf renommierten Bühnen aufgetreten, darunter das Blue Note in Mailand, bei Umbria Jazz, im TV Rai 1, Mittlefest und der Rockwood Music Hall in New York sowie dem Kansas Smitthy's in London.
Er ist der Gründer und Leiter der Udin&Jazz Big Band und debütierte 2018 mit seinem ersten Album "Polyphonies" auf dem Label Artesuono. Im Jahr 2020 wurde er vom SIAE-Programm "Per Chi Crea" für die Produktion seines neuesten Albums "Musica Fragile" ausgezeichnet. 
Nach zwei Jahren in New York, wo er bei Fred Hersch, Adam Cruz, Kevin Hays, Steve Wilson, David Virelles und vielen anderen studierte, lebt er derzeit in Paris.
Emanuele wurde bei Wettbewerben wie "Massimo Urbani", "Chicco Bettinardi", "Lelio Luttazzi", "Premio Nazionale delle Arti", "Scrivere in Jazz", "Barga Jazz Festival" und anderen ausgezeichnet.
2023 hatte er bei MeranOjazz gemeinsam mit dem Saxophonisten Giovanni Cigui das gemeinsame Duo-Album "Live in Messico" vorgestellt.