Zavalloni(Fresu)

Cristina Zavalloni - Gesang

Lehrer,Geschichte

Die Sängerin aus Bologna unterrichtet erstmals an die Jazzakademie Meran. Sie ist wegen ihrer Vielseitigkeit eine singuläre Erscheinung in der nationalen Musikszene und genießt internationalen Ruf. Cristina Zavalloni hat eine Ausbildung nicht nur im Jazz und Belcanto genossen, sondern ebenso im klassischen und zeitgenössischen Tanz. Sie ist mit sehr unterschiedlichen Projekten auf vielen der großen Theaterbühnen und Musikfestivals der Welt aufgetreten, z.b. beim Montreux Jazz Festival, North Sea Jazz Festival, London Jazz Festival, bei Umbria Jazz, im Concertgebouw/Amsterdam, im Lincoln Center und in der Carnegie Hall (NY), im Teatro alla Scala in Mailand, Palau de la Musica (Barcelona), Barbican Center, in der Konzerthalle Peking - um nur einige zu zitieren.

Im Jazzbereich hat Cristina mit Größen der Weltjazzszene wie Uri Caine, Steven Bernstein, Hamilton de Hollanda und Fabrizio Cassol ebenso zusammengearbeitet, wie sie Teil der italienischen Jazzszene ist, wo sie  u.a. mit Gianluca Petrella, Paolo Fresu, Pietro Tonolo aufgetreten ist. Sie hat unter eigenem Namen eine Reihe an Einspielungen vorgelegt, die letzte im Oktober 2020 "For the Living" (Encore Music). Im Herbst erscheinen zwei weitere CDs.  

Sie ist ebenso als Solosängerin mit Orchestern wie der London Sinfonietta oder dem BBC Symphony Orchestra hervorgetreten, wie sie außerdem bei interdisziplinären Theaterprojekten mitwirkte. Eine fruchtbare künstlerische Partnerschaft verbindet sie über viele Jahre mit dem niederländischen zeitgenössischen Komponisten Louis Andriessen.
Zavalloni hält Meisterkurse und ist seit 2017 als Dozentin für Improvisation und Jazzgesang an der Saint Louis School of Music in Rom tätig.

Website Zavalloni
Wikipedia Zavalloni