:: workshops & musikkurse : 12-16 juli 2017 ::

Opening 2011

Die mitteleuropäische Jazzakademie (Mitteleuropean Jazz Academy) findet seit 2002 zunächst als mitteleuropäische Jazzworkshop statt. Bisher haben über 40 renommierte Jazzmusiker und -lehrerinnen Europas, der USA, Kanadas, Großbritanniens und Australiens in Meran unterrichtet. Geleitet werden die Kurse vom gebürtigen Meraner Franco D'Andrea, einem der interessantesten und erfahrensten Jazzmusiker Europas, und Ewald Kontschieder, der mit dem Kulturverein Muspilli die Kurse initiiert hat. Für sein Lebenswerk bekam D'Andrea 2011 von der französischen Académie du Jazz den Titel „Europäischer Musiker des Jahres“ verliehen. In Italien wurde er zehn Mal zum "Musiker des Jahres" gekürt. Sein Ruf reichte bereits seit den siebziger Jahren auch nach Übersee (Japan, USA).

Die Akademie besteht aus einer Reihe von Meisterklassen und Workshops für professionelle und fortgeschrittene Musiker, aber auch für Einsteiger. Sie sind in zwei Levels eingeteilt. Für die fortgeschrittenen Musikerinnen und Musiker wird v.a. viel Spielpraxis und auch theoretische Kenntnisse zur Musik und Stilgeschichte vorausgesetzt. Einsteiger werden dagegen in kleinen Schritten praktisch und theoretisch an die Jazzmusik herangeführt.

Daneben gibt es für die ganz jungen Musikerinnen und Musiker ab ca. 9 Jahren Jugendkurse, den Teens' Corner, die Jugendkurse. Während des Schuljahres bietet die Jazzakademie seit 2012 mit der Bigband ein weiteres Projekt zur Förderung der Jazz- und Improvisationskultur an.

Wiederholt öffnet die Akademie auch Fenster zu anderen musikalischen Improvisationskulturen (z.B. zur arabischen oder indischen Musik) und ergänzt ihr Programm mit Stimmenworkshops und/oder Rhythmuskursen. Die Theoriekurse werden in deutscher und italienischer Sprache angeboten. Zumindest passive Englischkenntnisse sind von Vorteil. Die Kursatmosphäre ist häufig von einer interkulturellen und mehrsprachigen Atmosphäre geprägt.

Workshop Concert

AcademySextett
MeranoJazz Academy Sextett (Foto Gigi Bortoli)

mit Kathi Flöss, Ivan + Markus Moser, Tom Ebner, Ewald Kontschieder, Rolf Klaus Friedrich